| Infotelefon | Die Themen älterer Ausgaben | Beratung | Zahnpflegeshop |  
 
Begriff: Was ist CMD, welche Folgen gibt es.
 

Craniomandibuläre Dysfunktionen

Der Begriff Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) benennt als Oberbegriff eine Fehlregulation des Kiefergelenks und der daran beteiligten Muskeln und Knochen (Oberkiefer, Unterkiefer). Solch eine Fehlregulation führt zu einer fehlerhaften Bisslage der Zähne. Gemeinhin sagt man, dass der Biss nicht mehr stimme.

Welche Folgen hat eine CMD?

Die Folgen sind recht vielfältig und meist unangenehm und mitunter für den Patienten etwas diffus. Hier eine kleine Liste chronischer Beschwerden, die den Zahnarzt darauf aufmerksam machen können, einmal auf eine CMD zu schauen:

  • Schmerzen der Kaumuskeln
  • Kieferschmerzen / Kiefergelenk Schmerzen
  • Probleme bei der Mundöffnung
  • Knacken im Kiefergelenk beim Kauen oder Sprechen
  • sogar Kopfschmerzen oder Migräne können durch eine CMD ausgelöst werden
  • Nackenverspannungen, Rückenschmerzen
  • Ohrenschmerzen
  • Schwindelgefühl
  • Tinnitus
  • Zähne knirschen (Bruxismus)
  • Gesichtsschmerzen
  • teils sogar Schnarchen


All diese Beschwerden können auch andere Ursachen haben. Doch die Liste zeigt, dass man eine Fehlregulation des Kiefergelenks nicht unbehandelt lassen sollte.

Dysfunktionen.




Zahngesundheit / Mundgesundheit, Zähne knirschen, Kieferschmerzen


Reisemunddusche


Mundhygiene
  | Impressum | Haftungsausschluss | Aktuelles | Kontak | Shop |