| Beratung | Shop |  
 
 
Gesünder Essen, nicht rauchen, Nahrungsergänzung
.... leicht gemacht


Gesunde Ernährung: auch und gerade bei Parodontose!

Was hilft gegen Parodontose?

Diese Frage stellt man sich leider immer etwas zu spät. Erst wenn in der Zahnarztpraxis die Parodontitis diagnostiziert wurde oder wenn die Zähne schon wackeln, macht man sich gemeinhin Gedanken, was man besser machen könnte.

Der Kauf einer richtig guten elektrischen Zahnbürste - idealerweise einer Schallzahnbürste (siehe oben links in der Navigationszeile) - ist meist die erste Reaktion. Hinzu kauft man sich die vom Zahnarzt so dringend empfohlenen Interdentalbürsten. Mein Tipp: sparen Sie gerade am Anfang nicht am falschen Ende und wählen billige Interdentalbürsten. (Tipps und Empfehlungen dazu in Ausgabe 10 dieses Zahnpflegeprodukte Ratgeber Magazins: Interdentalbürsten Kauf Beratung).


Über die Gefahren des Nikotinkonsums hat der Zahnarzt Sie wahrscheinlich auch schon aufgeklärt. Leider ist das mit dem Aufhören beim Rauchen immer ein wenig schwierig. Gleichen Sie daher den höheren Verbrauch an Vitaminen und Spurenelementen auch mit besserer Ernährung aus!


Zu den Spurenelementen gibt es bei interdentalpflege.de einen guten Artikel: hier weiterlesen (neues Browserfenster)


Zwei ganz praktische Tipps für bessere Ernährung als Beitrag zur Hilfe gegen Parodontose hier:






1) Probieren Sie grüne Smoothies!

Weil man meist nicht soviel Obst, Gemüse und Salat isst, wie es sinnvoll wäre, kann man sich das ein wenig leichter machen. Kaufen Sie einen guten (wirklich) schnellen Mixer und machen sich frisch (ohne zuckerzusatz, ohne Zusätze) den grünen Smoothie. Lecker ist z.B. der Mix von einer Handvoll Feldsalat, einem kleinen Apfel (nur waschen und Kern herausschneiden) und einer geschälten Orange. Ggf. zwei getrocknete Datteln ohne Kern und / oder einen Teeloffel Öl beigeben. Alles in den Mixer, ein Glas Wasser dazu und den Mixer auf Intervall oder Smoothie Programm starten.

Das sieht super grün aus, schmeckt dazu auch noch erstaunlich gut!

  • Tipp für den Mixer: mit 1400 Watt und 24 000 Umdrehungen gut geeignet, um für grüne Smoothies alles gut verdaubar zu zerkleinern: Der WMF Kult Power ist der günstigste auf dem Markt und ist von uns getestet. Hier weitere Infos, Anbieter und Bilder finden.

  • Wer ein Rezeptbuch braucht:

    1) Smoothies und Infos zu gesunder Ernährung. Leicht und schnell zu lesen hier das Buch finden.

    2) schelle gute Rezepte für grüne Smoothies finden Sie Hier ein Buchtipp. So kann man bei Parodontose den Körper gut unterstützen und kann den täglichen Salat einfach zwischendurch trinken statt kauen.

  • Unsere Tipps und Rezepte und Zutaten Liste für den Pahnfleischgesunden Smoothie Grün finden Sie in Ausgabe 10/Q1 dieses Zahnpflege Ratgebers.



2) Auch beim Gemüse kochen kann man darauf achten, dass mehr Vitamine erhalten bleiben.

Tipp: Gemüse schneller garen und trotzdem weich essen. Dazu braucht man das (geschnittene) Gemüse einfach nur vor dem Kochen salzen (und bis zu 1 Tag stehen lassen, eine Stunde ist auch schon OK). Dadurch wird es ein wenig weicher und man braucht das Gemüse nur kurz vor dem Anrichten wenige Minuten erhitzen.

Viele Vitamine bleiben erhalten, trotzdem kann man das Gemüse trotz Parodontose mit evtl schon lockeren Zähnen gut essen.





Interessant sicher auch: Was passiert bei der Parodontosebehandlung und warum man davor eigentlich keine Angst zu haben braucht (In Ausgabe 09/1 hier im Zahnpflegeprodukte Ratgeber Blog)







Soweit heute die kleinen praktischen Tipps, wie man selbst was zur Parodontosebehandlung beitragen kann, ohne dass das zuviel auf einmal der Änderung des Lebens auf einmal verlangt.

Beachten Sie aber imm der Rat der Zahnärztin / des Zahnarztes. Hier können nur ergänzende Tipps gegeben werden. Zahnärztlicher Rat kann nicht geleistet oder ersetzt werden!


Rat zu Zahnpflege.






FKO Apparaturen = Funktions- kieferorthopädische Apparaturen



Zahnpflegeprodukte Ratgeber
  | Impressum | Haftungsausschluss | Aktuelles | Kontak | Shop |