| Beratung | Shop |  
 
 
Je nach Indikation ist immer eine andere Zahnseide besonders zu empfehlen.
Einige Vorschläge.

Die beste Zahnseide

Wie immer, Zahnpflege ist eine individuelle Sache. Je nach Zahnstand, Indikation und Anwendergewohnheiten sind unterschiedliche Zahnseiden hervorzuheben. Hier auf der Suche nach der besten Zahnseide einige Vorschläge.

Zahnseide: enger Zahnzwischenraum

Zahnseide für enge Zahnzwischenräume: Bei ganz engem Zahnzwischenraum stellen die PTFE-Zahnseiden (Teflon) oder auch Dental Tapes gute Lösungen dar. Diese Zahnseiden sind sehr glatt und einfaserig, sehr dünn und sehr reißfest. Damit kommen Sie auch zwischen ganz engen Zahnzwischenräume. Damit gleiten Sie kontrolliert auch in enge Zahnzwischenräume ohne dass die Zahnseide springt oder ausfranst oder hängenbleibt.





Da solche Zahnseiden besonders gleitfähig und reißfest sind ist die Anwendung auch für ungeübte Anwender komfortabel und einfach. Die beste Zahnseide hierfür ist z.B.: Crest Glide Original Tape, ProxiGlide Zahnband, GUM Easy FLoss Zahnseide (diese hieß vorher Eez Thru), Braun Oral B Satin Floss, Mirafloss CHX-Tape einfach zu handhaben wegen der CHX Beschichtung, weil dieses Tape dadurch etwas griffiger ist, sehr reissfest für sehr enge bis mittlere Zahnzwischenräume geeignet. Bei sehr engen Zahnzwischenräumen ist dann noch besser die GUM Easy Floss geeignet.

Die beste Zahnseide für enge Zahnzwischenräume.



Zahnseide für empfindliches Zahnfleisch, für freiliegende Zahnhälse

Sehr weiche und flauschende Zahnseiden sind bei empfindlichem Zahnfleisch oder freiliegenden Zahnhälsen zu empfehlen. Auch Einfädelsysteme machen die Zahnzwischenraumpflege einfacher.

Der Vorteil: keine Reizung des Zahnfleisches und das flauschige Material hat die Eigenschaft besonders gründlich zu reinigen und füllt den Zwischenraum gut aus.

Einge Marken: Gum Expanding Floss, Edel and White als Beispiele für aufflauschende Zahnseide. Oral B Superfloss oder Meridol Special Flosss als Zahnseiden, die sich seitlich einfädeln lassen.

Die beste Zahnseide hier: ... eigentlich alle vier genanten. Auch von Thonton gibt es gute Zahnseidefäden zum seitlichen einfädeln.



Normale Zahnzwischenräume, kein Zahnersatz o.ä.: klassische Zahnseide

Hier kann man die klassische Ausführung aus einzelnen oder gewebten Nylonfäden verwenden. Mit Zahnseide kann auch der Zahnfleischsaum sehr effektiv gereinigt werden. Das ist ein Vorteil gegenüber Interdentalbürsten. Die Seide kann bis unter das Zahnfleisch geführt werden kann. Darüber hinaus können mit Zahnseide oder Zahntape die Kontaktstellen im Frontzahnbereich sehr effektiv von Plaquerückständen und entstehendem Zahnstein, der zu den bekannten Verfärbungen führt, befreit werden. Eine regelmäßige Anwendung kann Ihnen spätere, kostenintensive Behandlungen beim Zahnarzt ersparen. Und welche klassische Zahnseide ist nun die Beste? Lesen Sie die Abschnitte zu den ungewachsten und gewachsten Zahnseiden. Ich persönlich mag die gewachste Zahnseide von GUM. Aber auch günstige Marken können reichen, zumal ungewachste Zahnseide noch etwas gründlicher ist und auch günstiger.





Welche Zahnseide bei Parodontitis / Zahnfleischbluten, Zahnimplantaten oder anderen Zahnersatz und bei Zahnspange / Brackets: ... dieses Kapitel folgt.
Tipp: Nutzen Sie nach Verwendung auch den sog. hydrodynamischen Effekt einer Schallzahnbürste. Das sagt eigentlich nicht mehr, als dass der Schaum der Zahnpasta bei den guten Modellen dieser Zahnbürstenklasse auch effizient durch die Zahnzwischenräume strömt. Dadurch wirkt die Zahnpasta (z.B. das Fluor zum Kariesschutz oder CPC oder CHX zum Zahnfleischschutz / Reduzierung der Neubildung von Plaque) auch in den Zahnzwischenräumen sehr gut. Infos zur Zahnpflege mit so einer Zahnbürste im Abschnitt Schallzahnbürste. Dort auch ein kurzer Abschnitt zur Frage, welche Unterschiede es zwischen Schallzahnbürste und Ultraschallzahnbürste gibt.

Ergo: Nach der Anwendung von Zahnseide noch einmal mit der Schallzahnbürste die Zähne nachputzen.




Prophylaxemagazin






Gute Zahnseide für jede Indikation. Infos hier im Zahnpflegemagazin, etwas Kaufberatung, Überblick. Gute Zahnpflege braucht Zahnbürste, Zahnpasta und Zahnseide und / oder Interdentalbürsten.



Plaque: Zahnbelag = festanhaftender, nicht abspülbarer bakterieller Belag.



Prophylaxe: vorbeugende Maßnahmen zur Verhütung von Krankheiten. Mit Zahnpflege soll Karies und Zahnfleischentzündung vorgebeugt werden.
  | Impressum | Haftungsausschluss | Aktuelles | Kontak | Shop |