| Beratung | Shop |  
 
 
Wann welche wählen?

Welche Zahnbürste kaufen?

Im Vergleich: Die Spitzen-Zahnbürste SR 800 von Waterpik zum günstigen Zahnpflege-System von Dentiall.



Ich kenne beide Zahnbürsten und komme mit beiden Zahnbürsten sehr gut zurecht. Während die Waterpik Zahnbürste mir fast alle Putzarbeit abnimmt, dabei aber mit zwei Bürstenkopfgrößen und dem Interdentalbürsten-Aufsatz eine gewisse Auswahl der Aufsätze lässt, bietet mir die Dentiall fast völlige Freiheit bei der Wahl der Zahnbürstenköpfe, verlangt aber schon etwas mehr Einsatz beim Zähneputzen: Ich muß die Zahnbürste Dentiall doch deutlich konzentrierter führen als die Waterpik, welche doch auch schjon mal eine gewisse Putz-Nachlässigkeit verzeiht.

Die Entscheidung scheint schwer. Als Mitarbeiter von Dentifix kennen wir eben fast alle Zahnbürsten. Wie bei unseren Kundinnen und Kunden der Fall, so auch bei uns: Für jeden Mitarbeiter ist eine andere Zahnbürste die beste Zahnbürste. Denn die individuellen Bedingungen und Vorlieben sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Ich wechsle nach wie vor häufig zwischen dem DentiAll Zahnpflege System und derWaterpik SR 800 E Schallzahnbürste.

Wenn es eilig sein muß, hat klar die Waterpik Zahnbürste die Nase vorn. Will ich mit einer weicheren Zahnbürste putzen, dann ist die Dentiall die Nummer Eins. Dafür ist die Dentiall auch etwas "gemütlicher" - auch im Klang.

Die Waterpik läuft immer zuverlässig, die Dentiall braucht manchmal eine kleinen "Anstoß" bei der Batterie, läuft dann aber mit kleinen Schwankungen in der Putzfrequenz sehr zuverlässig.




Nachtrag 2010: Inzwischen stellt die Waterpik Schallzahnbürste SR 1000 das aktuelle Modell dar. Mir scheint der Schwingungswinkel etwas enger als bei der SR 700. Die Aufsteckbürsten sind auch verändert worden. Es gibt eine kurze und eine normale Ausführung sowie das Einbüschelbürstchen. Den Polieraufsatz gibt es nicht mehr.


Prophylaxe


Zahnpflege mit Schallzahnbürsten.



CMD = Craniomandibuläre Dysfunktion



Endodontologie: Lehre von Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Pulpa (das innere des Zahns).
  | Impressum | Haftungsausschluss | Aktuelles | Kontak | Shop |