| Beratung | Shop |  
 
 
schwanger Zahnpflege für Schwangere besonders wichtig

Tipps zu Ernährung und Mundhygiene während der Schwangerschaft.

Schwangere sollten großen Wert auf ihre Mundgesundheit legen und die Zähne gegenüber Krankheitserregern stärken. Wegen des erhöhten Kalziumverbrauchs in der Schwangerschaft hat auch die Ernährung für Schwangere eine zusätzliche Bedeutung auf die Zahngesundheit von schwangeren Frauen. Doch auch für das Kind ist die Zahngesundheit der Mutter von Bedeutung.



Die Landeszahnärztekammer Brandenburg hat sich dem Thema angenommen und empfiehlt, daß eine Frau, sobald ihre Schwangerschaft feststellt wurde, auch in einer Zahnarztpraxis Rat zu den besonderen Anforderungen an die Mundhygiene in der Schwangerschaft zu erfragen.


Ratschläge des Zahnarztpraxisteams für eine optimale Zahnpflege können auch auch das ungeborene Kind vor möglichen Erkrankungen zu schützen.

Aus vielerlei Sicht sollten Schwangere auf eine ausgewogene Ernöährung achten. Dabei spielt übrigens auch die Zahngesundheit eine Rolle. Vollkornprodukte, rohes Gemüse sowie Obst gehören unbedingt auf den täglichen Speiseplan. Da der Kalziumverbrauch während der Schwangerschaft erhöht ist, gehören auch Milch und Käse auf den "zahnpflegenden" Speiseplan!

Neben der Pflege der Zahnoberflächen wird von Zahnärztin Bettina Suchan auch die Reinigung der Zunge hervorgehoben. "Zuletzt kommen die Zwischenräume dran, die mit Hilfe spezieller Bürstchen oder Zahnseide einer Reinigung zu unterziehen sind", so Bettina Suchan vom Vorstand der Landeszahnärztekammer Brandenburg weiter.

Um die Festigkeit der Zähne zu verbessern, ist die Zufuhr von Fluoriden empfehlenswert. Hierzu finden sich im Abschnitt "Fluoridierung und Wahl der Zahncreme" einige Tipps. Fluoride sind auch Bestandteil des Trinkwassers, doch die Höhe der Konzentration reicht in den meisten Fällen nicht den Bedarfen des Körpers. Aus diesem Grund sollten zusätzliche Mengen eingenommen werden. Gängig sind fluoridiertes Mineralwasser oder auch fluoridiertes Speisesalz. Zudem ist die Verwendung flourhaltiger Zahncremes unbedingt zu empfehlen.

Zahnpflege und Immunsystem: Bei einer nicht ausreichenden Mundhygiene während der Schwanderschaft können sich Bakterien schnell vermehren und die Ursache für Erkrankungen sein. Diese beeinflussen nicht nur die werdende Mutter, sondern können auch das Ungeborene angreifen.





Tipp: Stellen Sie die Zahnpflege auf Komfort um. Währen der Schwangerschaft haben Sie auf so viel neue Dinge zu achten, daß die Investition in eine Vereinfachung und Verbesserung der Zahnpflege nicht nur Komfort, sondern auch mehr allgemeine Gesundheit bei ziemlich geringem Aufwand bedeutet.

Denn: Zahnpflege ist mit Hilfe einer Schallzahnbürste eigentlich nicht besonders schwer und Erfolge bei der Verbesserung der Mundhygiene lassen sich schnell ererichen. Deshalb sollten Sie eine Schallzahnbürste nutzen oder aus Ihrer Handzahnbürste mit dem Zahnpflegesystem DentiAll eine hochfrequente elektrische Zahnbürste machen.

Zu Beginn der Schwangerschaft könnte bei Bedarf mit einem Mundwasser (z.B. Gingidex oder Propar) ein großer Schritt zu besserer Mundhygiene gemacht werden. Dadurch wird die Bakterienkonzentration reduziert, möglich Entzündungen am Zahnfleisch nehmen ab und die danach gründlichere Zahnpflege wird deutlich angenehmer.



Schwangerschaft Zähneputzen. Mundgesundheit Frühchen, ...










  | Impressum | Haftungsausschluss | Aktuelles | Kontak | Shop |