| Beratung | Shop |  
 
 
Gesunde Zähne bringen Spaß Richtige Zahnpflege Kinder Fluoridierung für Kinder und Erwachsene

Schutz der Zähne durch Fluoridanwendungen ist wichtig

Karies ade - Zahnpflege und Fluor!

Richtige Zahnpflege beginnt bereits im frühen Kindesalter. Neben dem täglichen Zähneputzen ist auch die Anwendung von Fluoriden eine sehr wichtige Maßnahme. Zahnärzten zufolge bewirken die kristallinen Ionen für das bleibende Gebiss nachhaltigen Schutz vor Plaque, da die natürliche Fluoridkonzentration in der Mundhöhle dem Kariesrisiko nicht genügend vorbeugt.

Fluor kann durch den Zahnarzt als Lack oder Gel als Zahnschutz aufgetragen werden. Zusätzlich empfielt sich die Verwendung von Zahncremes mit höherem Fluorgehalt. Dabei soll hier hervorgehoben werden, daß Flour für die Zahngesundheit aller Altersklassen ein hervorgehobene Rolle spielt, weshalb in diesem Beitrag vom Kind mit Milchzähnen zum schulpflichtigem Junior bis zum Erwachsenen alle Altersgruppen angesprochen sind.



„Die Fluoridierung ist schon lange gängige Praxis. Doch sie wird immer noch zu selten genutzt“, erklärt Dr. Eberhard Steglich, Vizepräsident der Landeszahnärztekammer Brandenburg. „Wichtig ist, bereits im Kindesalter die Zähne extern mit Fluoriden zu behandeln.“ Die Aufnahme von Fluoriden über Tabletten, die beispielsweise Kinderärzte verordnen, führt nicht in jedem Fall zum gewünschten Ergebnis. „Nur die zusätzliche externe Behandlung mit fluoridhaltigen Lacken oder Gels durch den Zahnarzt bringt den gewünschten Schutz“, weiß der Fachmann.

Es wird empfohlen, ab dem zweiten Lebensjahr zweimal jährlich mit den Kindern zum Zahnarzt zu gehen. Schon die Milchzähne können von Karies geschädigt werden, was dann auch folgen für die bleibenden Zähne haben wird.

Die Krankenkassen bezahlen übrigens (Stand Jan. 2007) diese sog. Individualprophylaxe bis zum 18 Lebensjahr. Dieses Angebot solcher "Schutzmaßnahmen" für Kinderzähne sollten Eltern unbedingt wahrnehmen. Schäden am Zahnschmelz sind nicht rückgängig zu machen! Richtige Zahnpflege ist für Kinder die Basis für gesunde Zähne für das ganze Leben. Ausserdem: Gute Zahnpflege bei Kindern entstresst den Zahnanarztbesuch erheblich, denn richtige Zahnpflege wirkt!

Seien Sie Ihren Kindern ein Vorbild.

Eltern sollten ihren Kindern zudem ein gutes Vorbild sein: regelmäßige Zahnpflege mit fluoridhaltigen Cremes und Gels sowie die halbjährliche Untersuchung durch den Zahnarzt regen Kinder an, es den Eltern gleich zu tun. zum einem gewöhnen sich die Kinder an den Zahnarztbesuch noch in Zeiten, wo dieses nichts mit Schmerzen zu tun hat (Siehe Artikel zur Angst vor dem Zahnarztbesuch), zum anderen ist die Fluoridierung der Zähne auch für Erwachsene ein wichtiges Thema!



Warum Fluoridierung?

Im Zahnbelag leben Bakterien. Durch Stoffwechselprodukte dieser Bakterien im Zahnbelag (Plaque) und Säuren aus der Nahrung (Zitrone, Alcopops, ...) sind Zähne tagtäglich einem großen Kariesrisiko ausgesetzt. Das Kristallgitter des Zahnschmelzes wird auf diese Weise zerstört. Die Fluoride wirken dem entgegen, denn durch ihre größere Struktur beugen sie dem Zerfall des Kristallgitters vor.

Bereits in kleinen Mengen sind die Ionen sehr wirkungsvoll - gebunden an eine regelmäßige Anwendung. Neben der Zahnpflege mit fluoridhaltigen Cremes kann eine Applikation durch den Zahnarzt das Gebiss zusätzlich schützen. Studien zufolge bringen lediglich oberflächlich aufgebrachte Fluoridverbindungen langfristigen Erfolg. Deshalb: Täglich mindestens einmal eine fluoridhaltige Zahncreme bei der Zahnpflege benutzen.


Gute Zahncremes für Kinder und für Erwachsene:

1: Zahncremes für Erwachsene (höherer Flouranteil, intensiverer oder anderer Geschmack).

2: Zahnpasta für Kinder (deutliche geringere Fluoranteile, je nach Altersgruppe abgestuft, weniger intensiver Geschmack, bzw. mit auf die Kinder ausgerichtetem Geschmack, z.T. mit Kalziumanteil).


Zahncremes von GUM(Photo des Herstellers  J.Butler)
1. Gute Zahncremes für Erwachsene:

Beispielhaft wollen wir hier zwei durchdachte Produkte vorstellen: Caries Protect von GUM und Aminomed von Dr.Liebe Nachf.

Die Zahncremes von GUM sind immer mit einem recht hohem Anteil an Flour ausgestattet.

Besonders hervorhebenswert erscheint uns die GUM® Caries Protect Zahnpasta.

besondere Vortéile weist diese Zahncreme auf, wenn bereit Zahnhälse freiliegen. Bei freiliegenden Zahnhälsen kann es aufgrund des Zahnfleischrückgangs leicht zu Wurzelkaries kommen.

Ein besonderer Schutz dieser sensiblen und kariesanfälligen Bereiche ist daher vonnöten. Die Formel der GUM Caries Protect Zahnpasta mit einer Kombination aus Fluorid, Zinkoxid und Isomalt® schützt vor Karies an der Zahnwurzel.

Das enthaltene Zinkoxid schützt die Zahnwurzel vor Säureangriffen und hemmt – in Verbindung mit Fluorid – die Kalziumfreisetzung. So wird Karies vorgebeugt.

Interessant ist der Anteil an Isomalt! Denn Isomalt ist ein nichtkariogener Zucker natürlichen Ursprungs. Zusammen mit Fluorid wird die Remineralisierung von Zahnschmelz und Dentin gefördert.

Natriumfluorid: 950 ppm
RDA-Wert: 60 (das ist ein mittlerer guter Wert)



foto des Herstellers Eine weitere gute Zahncreme stellt unserer Meinung nach die AMINOMED Zahncreme dar.

Diese Zahncreme ist eher für Menschen geeignet, die noch keine freiliegenden Zahnhälse haben. Das besondere an der Aminomed des Herstellers Dr. Rudolf Liebe Nachf. ist die Kombination zweier Fluoridarten. Aminomed enthält eine Kombination aus Aminfluorid und Natriumfluorid. Beide werden unterschiedlich vom Zahn aufgenommen. So wird ein sehr guter Karies-Schutz geboten. Diese Fluoride schützen den Zahn durch Anlagerung am Zahnschmelz, härten den Zahn durch Einlagerung im Zahnschmelz und sie verhindern die Säurebildung der Bakterien im Zahnbelag.

Hervorzuheben: Nach Herstellerangaben tritt ein erste Härtungseffekt schon nach 7 Sekunden ein.

Neben den beiden Fluoridarten enthält Kamillenblüten, Bisabolol und Panthenol zur Pflege des Zahnfleischs. Zusätzlich ist etwas natürliches Xylit enthalten. Xylit verzögert die Neubildung von Plaqiue und hemmt auch das Wachstum der karieserzeugenden Bakterien.

superwhite Zahncreme hier  als 15 ml Tube. auch in 50 ml erhältlichWegen des Xylitanteils stellt übrigens auch die Zahncreme "SUPERWHITE" eine interessante Zahncreme dar, die sich eigentlich gut als morgendliche Ergänzung zu einer der oben genannten Zahncremes anbietet. Die Superwhite stellen wir Ihnen aber sicher in einer der nächsten Ausgaben dieses Zahnpflegemagazins vor.


Zahncreme mit Aminfluorid für gute ZahnpflegeAminfluorid! Besonders schneller Kariesschutz.

Aminfluorid mineralisiert und schützt die Zähne besonders wirksam und vor allem recht schnell. Bereits innerhalb weniger Sekunden wird Aminfluorid im Zahnschmelz aufgenommen. In Bezug auf die Zahncreme Aminomed (s.o.) wird seitens des Herstellers der Aminomed von einer Reaktionszeit von unter 10 sec. gesprochen. Das gilt auch für alle anderen Zahncremes mit Aminfluorid, z.b. die Elmex (rot)(Das ist die Zahncreme, die von sehr vielen Zahnärzten empfohlen wird.) oder die Mirafluor.

Durch die spezielle chemische Struktur lagern sich die Aminfluoride besonders schnell und gut an den Zähnen an. So entsteht die Ausbildung einer fluoridhaltigen Schicht. Diese ist es dann, die den Zahn bei Säureangriffen schützt.

Mirafluor C Zahncreme enthät einen Fluoridgehalt von 1250ppm. Mit 100 ml Inhalt wird ein sehr günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis für beste Zahnpflege geboten.

Tipp zur Anwendung: Zahncremes mit Flourid sollten Sie auf jeden Fall abends verwenden! Möglichst erst kurz vor der Nachtruhe die Zähne putzen, denn während des Schlafens ist der Speichelfluß reduziert: Dadurch kann das Fluorid länger wirken, so daß die sog. fluoridprotektive Wirkung am besten zum Tragen kommt. Diese Empfehluung gilt sowohl für Kinder als auch Erwachsene.



2. Gute Zahncremes für Kinder:

Drei Zahncremes, die uns durchdacht für die Zahnpflege bei Kindern erscheinen, möchten wir hier kurz vorstellen. Gute Zahncrem: Zum einem ist natürlich der Klassiker, die Elmex Kinderzahnpasta zu nennen (Elmex KIDS und Elmex Junior). Die zweite gute Zahnpasta ist die "Pro-Kids" mit Bubble-Gum Geschmack. Als dritte Zahncreme möchten wir mit der GUM - Garfield Zahncreme wieder ein gutes Produkt von J.O.Butler/GUM vorstellen.

zähne putzen Elmex Kinder-Zahnpasta ist sicher einer der Klassiker unter den Zahncremes für Kinder. Diese Zahncreme ist vor allem zum Schutz der Milchzähne konzipiert. Unserer meinung nach ist die Elmex Kinderzahnpasta ideal als erste Zahnpasta geeignet.

Milchzähne brauchen besonderen Schutz, weil sie einen weicheren, noch nicht vollständig ausgereiften Schmelz besitzen. Die Milchzähne sind natürlich für das kauen, jedoch auch für die Sprachentwicklung und auch als Platzhalter für späteren bleibenden Zähne von enormer Bedeutung. Zudem wirkt früher Schutz vor Karies auch auf die nachfolgenden Zähne!

Die Elmex® Kinder-Zahnpasta besitzt eine andere Zusammensetzung als Zahnpasta für Erwachsene. Sie ist milder im Geschmack als eine Zahncreme für Erwachsene und enthält eine geringere Konzentration an Aminfluorid zum Schutz des Zahnschmelzes. Dieser Anteil des Fluorids ist auf 500 ppm reduziert, weil kleine Kinder die Zahnpasta oft verschlucken, bevor sie das Ausspucken beherrschen.

zahncreme für kinderDie Zahncreme "Pro - Kids" bietet auch einen Fluoranteil von 500 ppm, ergänzt die Zahncreme aber um das wichtige Kalzium. Kalzium ist wichtig für die Ausbildung der Knochen, Bänder und Muskeln, und eben der Zähne. Der Geschmack der Zahncreme wird von Kindern als angenhme empfunden. Gerade bei Motivationsproblemen kann eine leckere Zahncreme unterstützend wirken. Allerdings besteht auch immer die Gefahr, daß die Zahncreme heruntergeschluckt wird. So schrieb uns kürzlich ein Mutter, daß " ... der Zahncremeverbrauch stark angestiegen" sei, aber die Kinder endlich freiwillig die Zähne putzen. Ergo: Also Ergänzung und als Putzanreiz ist der für Kinder - nicht für Erwachsene - leckere Bubble-Gum Geschmak sicherlich hilfreich.

Sobald die ersten Backenzähne durchbrechen (zumeist im sechsten Lebensjahr) und dann der Zahnwechsel beginnt, ist eine höhre Fluoridmenge sinnvoll. Die Zähne sind in dieser Phase zum einem schwerer zu putzen, zum anderen sind die neuen Zähne noch nicht vollständig mineralisiert. In dieser Phase empfiehlt sich eine Zahncreme mit etwas höherm Fluoridanteil. denn schließlich haben die Kinder bis zum sechsten Lebensjahr gelernt, die Zahncreme auszuspucken statt zu schlucken.

Von Butler GUM: Garfield Kinderzahnpaste für die tägliche ZahnpflegeHier kommt die dritte empfohlene Zahncreme ins Spiel: GUM Garfield Junior Zahnpasta . Dieses Zahncreme verfügt über einen höheren Fluoridanteil von 850ppm. Sobald Kinder nur noch wenig Zahncreme verschlucken, ist daher der Wechsel zu dieser Zahncreme durchaus sinnvoll. Spätestens mit dem Durchbruch der Backenzähne sollte aber eine Zahncreme mit höherem Fluoridanteil gewählt werden um die bleibenden Zähne trotz der schwierigeren Zahnpflegesituation in dieser Phase ausreichend vor Karies zu schützen. Das gilt auch deshalb, weil sich in diesem Alter die Ernährungsgewohnheiten (Süßigkeiten!) der Kids zu ändern beginnen, oft auch durch den Schulbesuch bedingt.

Trotzdem ist das Thema Motivation zur Zahnpflege zur Zahnpflege auch in der hier betroffenen Altersgruppe noch wichtig. Deshalb ist der "Tuttifrutti - Geschmack" dieser Zahncreme durchaus gut gewählt. Uns Erwachsenen kommt diese Geschmacksrichtung sicherlich wieder nahezu unmöglich vor. Kinder jedoch haben andere Geschmackvorlieben und finden den "Tuttifrutti" Geschmack als durchaus angenehm. (Nachtrag 2012: Diese Zahnpasta für Kinder gibt es so nicht mehr, jetzt hat GUM die Zahnpasta mit dem Pinguin auf der Tube und einem ziemlich guten Orangengeschmack (Junior) und Erdbeergeschmack (Kids). (link: Sunstar GUM, dort werden die auch die GUM Junior und GUM Kids Kinderzahnpasta vorgestellt.)




Für die Mundgesundheit




Gute Zahnpflegeprodukte: Zahnpasta und Zahncreme für Kids und Erwachsene finden Sie natürlich über das Dentifix Zahnpflegeportal online.


GUM Junior, Elmex Kids, etc.



Gingiva = Zahnfleisch



Chlorhexidin (CHX): Mittel zur Reduktion der Bakterienzahl im Mund. Somit auch zur Verminderung von Plaquebildung.
  | Impressum | Haftungsausschluss | Aktuelles | Kontak | Shop |